Technische Überprüfung

Wenn man eine Übersetzung bestellt, dann findet man oft in den Angeboten angeführt „Überprüfung der Übersetzung“ oder „Überprüfung durch einen zweiten Übersetzer“. Worin besteht der Unterschied? Eine Überprüfung der Übersetzung bedeutet eine technische Überprüfung des Textes seitens eines IT-Angestellten bzw. Tech-Supportes. Es wird die Formatierung durchgesehen, ob alles im Ausgangsformat beibehalten worden ist und ob alle Teile des Textes übersetzt worden sind. Eine Überprüfung durch einen zweiten Übersetzer bedeutet aber, dass die Übersetzung zuerst von einem Spezialisten, wie Jurist, Arzt, Techniker usw. übersetz worden ist, dann aber von einem Übersetzer bzw. Lektor, also Linguisten, grammatisch, orthographisch und auch stilistisch überarbeitet wird. So kann man Flüchtigkeitsfehler, stilistische Unstimmigkeiten und andere kleinere Missgeschicke beheben. Dies alles kostet aber Geld, denn solche zusätzliche Leistungen sind nicht immer im Angebotspreis einbehalten. Außer wenn man Texte zum Veröffentlichen hat, denn solche Texte sollten immer mindestens zweimal überarbeitet bzw. überprüft werden. Nichts ist peinlicher, wenn man dann bei der Veröffentlichung einen banalen Tippfehler entdeckt. Ähnlich funktioniert auch die Lokalisierung, sprich Anpassung an regionale Varianten der Landsprachen. So zum Beispiel, wird eine Fachübersetzung ins Deutsche oder Französische, dann an die Schweizer Variante des Deutschen bzw. Französischen angepasst bzw. lokalisiert. Schweizer Übersetzungsdienste: http://www.fach-uebersetzungen.ch/uebersetzungsdienst.phphttp://new.astti.ch.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.